Trinkwasseranlagen fördern Gesundheit von Schülern und Mitarbeitern

In Hörstel, Ibbenbüren und Lotte nehmen Stadtverwaltung und Schulen die TRINX-Frischequellen in Betrieb

Im Rathaus in Hörstel, im Schulzweckverband Lotte-Westerkappeln und im Berufskolleg Tecklenburger Land kam es am 18. November zur feierlichen Einweihung von leitungsgebundenen, gesunden Trinkwasseranlagen für alle Schüler, Lehrer und Mitarbeiter – Der Wasserversorgungsverband Tecklenburger Land (WTL) unterstützt diese sinnvolle Maßnahme mit einem finanziellen Zuschuss für jeden Standort. revos liefert die passenden Trinkwasseranlagen.

Hörstel/Ibbenbüren/Lotte – „Der leitungsgebundene Trinkwasserspender kommt bei der Belegschaft und der Leitung der Stadtverwaltung schon am ersten Tag wirklich sehr gut an“, stellte Hörstels Bürgermeister David Ostholthoff, im Rahmen der Einweihungsveranstaltung am 18. November im Rathaus Riesenbeck fest. „Das ist für uns eine kostengünstige Lösung zu normalem Flaschenwasser und für unsere Schüler eine gesunde Alternative zu zuckerhaltigen Getränken“, ergänzt Schulverbandsvorsteher und Bürgermeister Rainer Lammers im Rahmen der anschließenden Einweihungsveranstaltung im Schulgebäude der Gesamt- und Hauptschule in Lotte.

Das TRINX Projekt kommt gut an

Das ehrgeizige Projekt „TRINX“ wurde 2008 vom Wasserversorgungsverband Tecklenburger Land (WTL) und dem „Wasser für Menschen e.V.“ gemeinsam initiiert. Durch eine TRINX-Infoveranstaltung mit dem Gesundheitsexperten Professor Dr. Ingo Froböse im Sommer in Mettingen, wurden auch die drei neuen Projektteilnehmer in Hörstel, Ibbenbüren und Lotte als Verbandsmitglieder des WTL auf das Projekt aufmerksam. „Als ich von dem engagierten Projekt hörte, musste ich nicht lange überlegen“, so Christian Schneider, Schulleiter des Berufskollegs Tecklenburger Land. „Ich habe sofort zugesagt, denn die Gesundheit unserer jungen Leute spielt für mich eine wichtige Rolle.“

revos unterstützt TRINX

WTL-Geschäftsführer Johann Knipper, Bürgermeister Rainer Lammers, kommissarischer Schulleiter der Hauptschule Michael Vörckel und Schulleiter der Gesamtschule Manfred Stalz (v. l. n. r.) bei der feierlichen Einweihung der TRINX-Frischequelle für Hörstel.

revos unterstützt TRINX mit seinen Trinkwasserspendern

Auch in Lotte-Westerkappeln und im Tecklenburger Land sind die revos-Produkte im Einsatz.

revos unterstützt TRINX

Berthold Drees, Personalrat der Stadt Hörstel, WTL-Geschäftsführer Johann Knipper und Bürgermeister David Ostholthoff bei der feierlichen Einweihung der TRINXFrischequelle für Hörstel.

revos unterstützt TRINX

WTL-Geschäftsführer Johann Knipper, Bürgermeister Rainer Lammers, kommissarischer Schulleiter der Hauptschule Michael Vörckel und Schulleiter der Gesamtschule Manfred Stalz (v. l. n. r.) bei der feierlichen Einweihung der TRINX-Frischequelle für Hörstel.

Bildrechte: 12QUADRAT – Abdruck Honorarfrei

Weitere Trinkwasserspender sollen folgen

Haushaltstechnisch war in Hörstel in diesem Jahr zunächst die Umsetzung von einem Gerät in der Stadtverwaltung möglich. Im kommenden Jahr sollen gleich drei weitere Geräte folgen, damit wirklich alle Stadtmitarbeiter in den Genuss des kühlen und gesunden Nass kommen. Darüber hinaus werden dann auch alle Bürgerinnen und Bürger an allen drei Rathaus Standorten freien Zugriff auf die TRINX-Frischequellen haben.

Gesundheitsförderung mit Trinkwasser macht Unternehmen und Schulen erfolgreicher

„Die Attraktivität und Leistungsfähigkeit eines Unternehmens hängt langfristig von seinen Mitarbeitern ab“, erklärt Ingo Froböse, der auch den Vorsitz des „Wasser für Menschen e.V.“ innehält. „Studien belegen, dass Unternehmen durch das Angebot einer betrieblichen Gesundheitsförderung im Wettbewerb um Fachkräfte die Nase vorn haben.“

Was gute Argumente für TRINX angeht, stehen die Schulen den Unternehmen in nichts nach. „Ein gesundes Leben fängt beim richtigen Trinkverhalten an und ist wichtig für die Konzentrationsfähigkeit und das Wohlbefinden“, erklärte Knipper. Dem Schulzweckverband und dem Berufskolleg überreichte der WTL-Geschäftsführer je eine vom Bundesministerium für Verbraucherschutz unterzeichnete Urkunde als „Wassertrinkende Schule“.

Seit Beginn des Projektes im Jahre 2008 hat TRINX bereits 37 Schulen und 20 Unternehmen, Betriebsstätten sowie Verwaltungen mit Trinkwasserspendern ausgestattet.

Hintergrund „TRINX Firmenfit“

Viele Unternehmen sind auf den demografischen Wandel kaum vorbereitet. Eine systematische betriebliche Gesundheitsförderung steigert die Wettbewerbsfähigkeit und stärkt die Firmen für die Zukunft. Nur die Förderung gesunden Alterns lässt den demografischen Wandel zu einer Chance für die Unternehmen werden. Der Wasserversorgungsverband Tecklenburger Land startete 2014 deshalb gemeinsam mit Städten und Gemeinden der Region sowie dem „Wasser für Menschen e.V.“ die Aktion „TRINX Firmenfit“. Das Projekt soll die Unternehmen für die Zusammenhänge zwischen Gesundheit und langfristiger Produktivität der Mitarbeiter erhöhen sowie die Verantwortung gegenüber dem Wohlbefinden der Arbeitnehmer fördern. Weiterführende Informationen zu TRINX.